.. ab jetzt gehen unsere Hunde ihren eigenen Weg

WANDA…

..ist nicht nur der Name unserer österreichischen Lieblingsband sondern auch der unserer HerzensHündin!

WANDA! Die schönste, verkuscehlste, herzerwärmendste, zickigste und dennoch allerliebste Hündin der Welt. Wir sind der Meinung dass es kein Zufall ist, dass sie heute bei uns ist. Es fühlt sich so richtig an zwischen uns und das von Anfang an. Wir haben uns gesehn und es hat gefunkt.

WANDA ist unser erster Hund. Wir haben immer davon geträumt einen Hund von der Straße bei uns aufzunehmen.

Es war ein regelrechtes HIER BIN ICH UND ICH GEHÖRE ZU EUCH, NA WORAUF WARTET IHR DENN NOCH!? als wir Wandas Foto zufällig in einer Gruppe auf Facebook entdeckt haben.

Wir haben direkt unter die Anzeige geschrieben dass wir immenses Interesse haben und die absolut ersten sein wollen die für eine Adoption berücksichtigt werden. Wir haben den Verein und die Gruppe mit Emails bombadiert und herausbekommen, dass WANDA auf dem Weg nach Deutschland an den Tegernsee zu ihrer Pflegestelle ist. BITTE?!?!   Tegernsee???  Da wohnen wir doch auch!!!

Schon ganz bei Wanda, mitfiebernd, haben wir dann die nächsten 2 Tage immer wieder Kontakt aufgenommen um herauszufinden, wann, wie, wo Wanda in Deutschland ankommt und wann wir sie sehen können. Leider kam dann die Nachricht dass Wanda momentan nicht vermittelbar wäre, da sie in einem schlechten Zustand sei. Und das es ok wäre wenn wir uns anderweitig umschauen würden.

Nein, das wollten wir definitiv nicht.  Wanda war unser Hund, das haben wir so tief gespürt, dass uns klar war, egal was sie für Verletzungen hatte, sie gehört zu uns. Wir sagten dem Verein , dass wir warten wollen, warten bis wir Wanda sehen und mit nach Hause nehmen können.

Ein paar Tage später konnten wir Wanda dann wirklich besuchen.

Wir waren sau aufgeregt. Wird sie uns mögen? Trauen wir uns das wirklich zu? Sollte Wanda bleibende Einschränkungen haben? Mit einem mulmigen aber dennoch freudigen Gefühl und wenig Sauerstoff im Hirn (da Maske an) klingelten wir. Die Tür ging auf und wir wurden stürmisch von 3 Hunden begrüßt.

Zwei von ihnen zogen gleich wieder ab, aber Wanda blieb stehen, umarmte uns regelrecht und schaute uns tief an. Ich  hätte heulen können. Da bist du also, unsere WANDA! Schöner hättest du uns nicht empfangen können.

Wir verbrachten eine Stunde bei Wanda und ihren wundervollen Hundefreunden die sie als Gast voll akzeptiert und ihr eine tolle Anfangszeit in der neuen Heimat Deutschland beschert haben.

Das Treffen war total schön und WANDA hat sich schon richtig von uns kraulen und kuscheln lassen. Es gab absolut kein Zurück mehr. Sie hat von der ersten Sekunde an zu uns gehört. Wir haben zwei weitere Treffen zum Gassi gehen bei Wanda und bei uns zu Hause ausgemacht. Alles lief sehr entspannt aber dennoch professionell ab. Dem Verein ist es sehr wichtig, dass alle Hunde in die besten Hände kommen und nehmen sich viel Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen.  Ausschließlich das Wohl des Hundes steht im Vordergrund, was absolut richtig ist. Damit haben wir uns sehr wohl gefühlt. Nach insgesamt 3 Treffen und einer fast gesunden WANDA haben wir die Mitteilung bekommen dass sie am 27.12.2020 bei uns einziehen kann. Wir haben uns so wahnsinning gefreut. Die Tage vor ihrem Einzug haben wir immer philosophiert wie es wohl ist wenn sie da ist, wie sie reagieren wird, was sie wohl gerne essen mag und ob sie sich schnell einlebt?! Wir waren sooo aufgeregt. Die Übergabe verlief dann ganz schnell und unspektakulär. Wanda ist in unser Auto gesprungen als hätte sie das schon tausendmal gemacht. Ich habe mich zu ihr auf die Rückbank gesetzt. Auf der Fahrt nach Hause hatte Wande ihren Kopf auf meinen Schoss und ich habe sie gekrault. Als wir Zuhause ankamen war es so, als wäre sie schon immer da gewesen……

Heute fragen wir uns, was haben wir nur all die Jahre ohne Hund gemacht. Wanda war vom ersten Moment an ein Teil unseres Lebens. Sie bereichert uns dermaßen dass wir sie nie wieder missen wollen. Sie gibt doppelt soviel Liebe zurück wie man ihr gibt. Es ist einfach wunderschön sie zu haben. Aus der zarten, recht unterwürfigen und ängstlichen kleinen Wanda ist nach mittlerweile 3 Monaten eine muskulöse, selbstbewußte Hündin geworden die  weiss dass sie zu uns gehört. Wir freuen uns so sehr, dass wir sie unterstützen können, ein selbstbewusster glücklicher Hund zu sein. Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihr. Wir lieben sie über alles….unsere WANDA!

herzlichst  Gina und Malte mit Wanda